Finanzierungssystem Intelligente Energie – Europa (IEE )

Intelligente Energie – Europa (IEE) bietet Organisationen Hilfestellungen zur Verbesserung der Nachhaltigkeit im Umgang mit Energien. Im Jahr 2003 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen, ist das Programm Teil eines breit angelegten Anstoßes für die Schaffung einer intelligenten Energiezukunft.  Es unterstützt die EU-Politik und Strategie im Hinblick auf eine verbesserte Energieeffizienz und der Förderung bzw. dem Einsatz erneuerbarer Energien zur  Erreichung der EU 20-20-20 Ziele (Senkung der Treibhausgas-Emissionen um 20%, Verbesserung der Energieeffizienz um 20% und ein Anteil von erneuerbaren Energien am Gesamtenergieverbrauch von 20% bis 2020).

Intelligente Energie – Europa schafft bessere Voraussetzungen für eine nachhaltige Energiezukunft in unterschiedlichen Bereichen wie z.B., erneuerbaren Energien, energieeffiziente Gebäude, Industrie, Konsumgüter und Transport.

Dadurch soll Europa eine Steigerung seiner Wettbewerbsfähigkeit, die Sicherung seiner Energieversorgung und  die Stellung als Innovationsstandort über die kommenden Jahre hinaus sichern.

Das Programm lief bis 2013 und war offen für alle EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Kroatien und der ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien.

Zur Verfügung stand ein Budget von 730 Mio €, um Projekte zu finanzieren und um eine Reihe von europäischen Portalen, Einrichtungen und Initiativen in Kraft zu setzen.

http://ec.europa.eu/energy/intelligent/about/iee-programme